Betriebliche KV bringt Vorteile für Chef und Mitarbeiter

Betriebliche Krankenversicherung: Zuwendung verkürzt Ausfallzeiten der Mitarbeiter

bkv-betriebliche-krankenversicherung

 

Die Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenkassen sind in den letzten Jahren immer größer geworden, so dass eine private Vorsorge durch die Arbeitnehmer immer wichtiger geworden ist. Immer attraktiver wird auch die Einführung von betrieblichen Krankenversicherungen. Nachdem durch die betriebliche Altersvorsorge eine für beide Parteien vorteilhafte Lösung geschaffen wurde, nimmt dies auch immer mehr im Bereich der Krankenvorsorge zu, wobei die Vorteile für alle Beteiligten ähnlich sind.

Eine betriebliche Krankenversicherung kann vom Arbeitgeber zum Beispiel als steuerlich begünstigte Sachleistung eingeführt werden. Das Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht sieht vor, dass Sachleistungen bis zu einem Freibetrag von 44 EUR monatlich steuerfrei und ohne Sozialversicherungsbeiträge gewährt werden können, wobei aber alle gewährten Sachzuwendungen zusammengerechnet werden müssen. Grundsätzlich kann eine betriebliche Krankenversicherung für alle gesetzlich krankenversicherten Mitarbeiter eingeführt werden.

Von besonderem Vorteil bei der Einführung der betrieblichen Krankenversicherung ist, dass die Zuwendungen hinsichtlich der Gestaltung und dem Aufwand flexibel an den jeweiligen Arbeitgeber angepasst werden können. Nach dem Bausteinprinzip, kann hier ein individuelles Konzept erstellt werden, welches vor allem folgende Bereiche betrifft: Zahnzusatzversicherung, Zusatzversicherungen im ambulanten und stationären Bereich, zusätzliches Krankentagegeld oder Auslands-Krankenversicherung.

Positive Wirkung auf Ausfallzeiten

Eine Gehaltssteigerung ist für den Arbeitgeber immer mit zusätzlichen Lohnnebenkosten verbunden und wirkt zudem erfahrungsgemäß nur kurzfristig als Motivationsfaktor für Beschäftigte. Mit einer Investition in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter werden diese zusätzlich motiviert. So schafft man als Arbeitgeber eine Basis für eine stärkere Leistungsbereitschaft. Offensichtlich bewirkt die zusätzliche Krankenvorsorge eine positive Grundhaltung der Mitarbeiter gegenüber dem Unternehmen und erhöht die Verbundenheit mit dem Arbeitgeber.

Wie verschiedene Ergebnisse belegen, treten bei Betrieben mit Zuwendungen aus einer betrieblichen Krankenvorsorge deutlich verkürzte Ausfallzeiten der Mitarbeiter ein als bei Betrieben, die eine solche nicht anbieten. Offensichtlich ist die Entfremdung und die Distanzierung zu dem eigenen Unternehmen bei betrieblicher Krankenvorsorge geringer, was zu einer höheren Arbeitsleistung der Beschäftigten führt. Offensichtlich steigt die Bereitschaft, sich mehr für einen Arbeitgeber einzusetzen, dem offensichtlich an dem Wohlergehen seiner Mitarbeiter gelegen ist. Eine Investition, die sich lohnt!

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot oder weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, nutzen Sie hierfür einfach die Angebotsanfrage.

Aktuelles

Unfallversicherung wichtig für Kinder (2)

Änderungen Elterngeld 2015Kinder sollten unbesorgt aufwachsen können. Eine Unfallversicherung für Kinder ist daher unverzichtbar und zudem beruhigend für die Nerven.

mehr...

Tritt die Nutzungsausfallentschädigung bei kaputten Firmenwagen ein?

Firmenwagen NutzungsausfallentschädigungDer Firmenwagen befindet sich nach einem Unfall in der Reparatur. Doch wie verhält es sich mit der Nutzungsausfallentschädigung? Dazu mehr im Artikel.

mehr...